Die Herrin der Falken

Die Herrin der Falken
Die 14 jährige Romilly MacAran lebt zusammen mit Eltern und Geschwistern auf dem abgeschieden gelegenen Falkenhof. Unten im Tiefland des feudalen Planeten Darkover tobt ein Bürgerkrieg, doch auf Falkenhof ist alles noch friedlich. Romilly hat die Gabe, sich mit Tieren verständigen zu können, und so kann sie sehr leicht Hunde, Pferde und Falken abrichten. Allerdings ist es nach den Bräuchen von Darkover verboten, dass eine Frau etwas anderes als Kinder und Küche im Sinn hat, und so verbietet ihr ihr Vater die Arbeit mit den Tieren und versucht, sie mit einem Mann zu verheiraten, den Romilly verabscheut. Romilly versucht, eine gehorsame Tochter zu sein, doch als ihr Vater ihr ihren Lieblingsfalken auch noch wegnehmen will, kommt es zum endgültigen Bruch und Romilly läuft weg. Sie möchte zu ihrem großen Bruder ins Tiefland reisen, doch da Frauen auf den Straßen von Darkover nicht sicher sind, verkleidet sie sich als Junge. Auf ihrer Reise muss sie nicht nur mit den Gefahren fertig werden, die auf der Straße lauern, sondern auch mit den Gefahren, die aus der Entwicklung ihrer Gabe, des "Larans" erwachsen.
guter Zustand